Obstipation – Verstopfung – träger Darm

Eines der häufigsten Magen-Darm-Probleme ist die Obstipation (Verstopfung). Etwa ein Viertel der Erwachsenen leiden darunter. Die Häufigkeit des Stuhlgangs ist sehr individuell, doch spätestens alle drei Tage sollte der Darm sich entleeren können. Fühlt der Mensch sich dabei wohl, ist alles in bester Ordnung.

Zu einem darmfreundlichen Lebensstil gehören eine ballaststoff- und flüssigkeitsreiche Ernährung und gründliches Kauen. Genussmittel sollten eingeschränkt werden. Besonders gut ist körperliche Bewegung, diese hält den Darm in Schwung. Ein ungünstiger Lebensstil macht den Darm träge.

Verursachen Medikamente eine Verstopfung, sollten sie darüber mit Ihrem behandelnden sprechen. Oft hilft eine Dosisanpassung, oder der Arzt kennt ein alternatives Medikament um hier Abhilfe zu schaffen. 

Verstopfung kann allerdings auch ein sehr ernst zu nehmendes Symptom bei schweren Grunderkrankungen wie z. B. bei einer Schilddrüsenunterfunktion oder bei Diabetes mell. sein. Manche Medikamente, wie Psychopharmaka, säurebindende Mittel gegen Sodbrennen, harntreibende Medikamente, Schmerzmittel oder Eisenpräparate und vieles mehr können ebenso eine Ursache sein.

heilpraktikerin_aschaffenburg

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Homöopathie Ihnen helfen kann?

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin bei mir. 

Ich freue mich auf Sie:

Praxis für Homöopathie
Petra Wallmeier – Heilpraktikerin

Tel: 06021 – 921 84 65
E-Mail: kontakt@praxis-wallmeier.de

Ringofenstraße 87
63773 Goldbach