Darmgesundheit, Darmsanierung & Homöopathie

Das sich der Darm über eine gesunde Ernährung „sehr freut“, ist inzwischen so ziemlich jedem bekannt. Doch wer kennt auch die drei größten „Feinde“ der Darmflora?

  • Dauerhafter Stress, Kummer & Belastungssituationen
  • Arzneimittel wie Antibiotika, Kortison, Schmerzmittel & Co.
  • Einseitige Ernährung

Erste Anzeichen sind oft Verdauungsstörungen wie Verstopfung, Durchfall oder Sodbrennen. Werden diese über einen längeren Zeitraum ignoriert, können Schlafstörungen, Gemütsschwankungen, Hautauschläge und andere Symptome zur Folgeerscheinung werden. Ein schwieriger Kreislauf beginnt.

Der Therapieansatz in meiner Praxis ist hierbei die homöopathische Behandlung mit einer Darmsanierung zu kombinieren. Manchmal sind hierfür Laboranalysen einer Stuhlprobe notwendig.

Die Darm-Hirn-Achse – ein oft unbeachtetes Wechselspiel

Kennen Sie die „Schmetterlinge im Bauch“? Oder „etwas hat auf den Magen geschlagen“? Oder kommen Ihnen Situationen in den Sinn in denen das „Bauchgefühl“ entschieden hat?

Die Verbindung zwischen unserem Gehirn und dem Darm, die sogenannte „Darm-Hirn-Achse“, wird diesbezüglich seit einigen Jahren wissenschaftlich untersucht.

Welchen Einfluss unser Verdauungssystem auf unser Denken, Fühlen und Handeln hat, wird dabei immer klarer. Der Darm und Das Gehirn kommunizieren deutlich und intensiv miteinander, – und das sogar wechselseitig. Der Darm bekommt nicht nur Signale aus dem Gehirn, sondern er sendet auch wichtige Signale dorthin zurück.

Kommt die Darmflora aus dem Gleichgewicht, überträgt sich dies unweigerlich auch auf unser Gehirn, und damit auf unser Denken und Fühlen. Daraus könnten Schlafstörungen, Konzentrationsprobleme, Stimmungsschwankungen und einiges mehr resultieren.

Die Darm-Haut-Achse – ständig wächst das Wissen darüber

Die wissenschaftliche Erklärung zur Darm-Haut-Achse ist ein recht neues Forschungsgebiet, stetig ergeben sich weitere Erkenntnisse dazu.

Im Grundsatz hat sich jedoch gezeigt, dass sich das Darm-Mikrobiom von Menschen mit Hauterkrankungen, wie beispielsweise Neurodermitis, Unverträglichkeiten oder Allergien, deutlich von den Menschen mit gesunder Haut unterscheiden.

Bei Hautpatienten in meiner Praxis veranlasse ich bei Bedarf einen Labortest, welcher dann zeigen kann, ob die Darmflora verändert oder geschwächt ist.

Eine Darmsanierung wäre dann eine sinnvolle Therapieoption, welche begleitend zur homöopathischen Behandlung stattfinden kann.

Was ist denn eigentlich eine Darmsanierung?

Als Heilpraktikerin und Fachberaterin für Darmgesundheit bestimme ich zunächst die für Sie passende homöopathische Arznei, auf der Grundlage Ihrer individuellen Gesamtsituation. Dies ergibt sich aus unserem ausführlichen Gespräch, gegebenenfalls ergänzt durch bereits vorliegende medizinische Befunde.

Im zweiten Schritt wird optional eine Stuhlprobe in ein Labor geschickt. Den detaillierten Laborbefund werte ich aus und erstelle den individuellen Therapieplan für Sie. Basierend auf meiner jahrelangen Erfahrung, ist eine Stuhluntersuchung jedoch häufig überflüssig.

Je nach Befund und Beschwerdebild dauert die Darmsanierung einige Wochen bis Monate, in manchen Fällen bis zu einem Jahr. Ziel ist die ganzheitliche Regeneration der Darmbesiedlung. Strenge Diäten sind selten angezeigt.

Da ich die Homöopathie nach Dr. S. Hahnemann komplementär zur Darmsanierung anwende, ergibt sich ein ganzheitliches Behandlungskonzept.

Über die gesamte Dauer sind eine individuell gewählte homöopathische Arznei in Kombination mit Darmsymbiotika einzunehmen. In regelmäßigen Abständen stimmen wir den Behandlungsplan ab, hierfür sehen wir uns etwa alle drei bis vier Wochen in meiner Praxis, in Einzelfällen oder bei Bedarf auch häufiger. Die grundlegende, homöopathische Therapie soll hierbei einer ganzheitlichen und nachhaltigen Gesundung förderlich sein.

 


Foto: Michael Gaida / pixabay.com

heilpraktikerin_aschaffenburg

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Homöopathie Ihnen helfen kann?

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin bei mir. 

Ich freue mich auf Sie:

Praxis für Homöopathie
Petra Wallmeier – Heilpraktikerin

Tel: 06021 – 921 84 65
E-Mail: kontakt@praxis-wallmeier.de

Ringofenstraße 87
63773 Goldbach